Einträge für September, 2009

Beziehungsbewältigung à la Österreich

Mittwoch, September 23rd, 2009

Heute geht es bezüglich Sprachunterricht noch ein Stück weiter runter. Kombiniert mit einer Erfolgsgeschichte im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen, können deutsche Hip-Hopper von Österreichern doch noch so einiges lernen:

(Via Blogrebellen)

Hobbythek-Plattenspieler

Dienstag, September 22nd, 2009

Papierplattenspieler

Ich hätte da mal was vorbereitet, wenn es für Simon Elvins Papierplattenspieler eine entsprechende Anleitung geben würde. Aber so muss man sich selbst erst einmal in die Physik und Statik reinbasteln. Ist also nichts mit mal schnell einen Plattenspieler mit den Kindern basteln.

(Via Kraftfuttermischwerk)

Jay Wer?

Freitag, September 18th, 2009

Tja, da hat jemand wahre Worte auf Unkut gesprochen. Meine Güte, mir war vorher gar nicht aufgefallen, dass ich gar keine Jay Z-Platte habe.

Nachtrag: Ha! Gibt es tatsächlich auf Deiner Röhre. Habe mal ein Lied mit Jay Z herausgesucht, was ich ab und zu auflege. Ist von The Jaz und Jay Z durfte damals mitmachen:

Fremdsprachen lernen mit Doppel D

Montag, September 7th, 2009

Eine gute Gelegenheit für Menschen oberhalb des Weißwurstäquator sich mit der Kultur des Nachbarstaates Bayern auseinander zu setzen. Von Hipster-Rap (gibts das wirklich?) -Anleihen

bis zum obligatorischen Lied für die Mutter:

Eine humorvolle Reise durch die verschiedenen Stile des Hip-Hops.

Mehr gibts auf der Myspace-Seite und demnächst als Album.

(Via Herr Merkt)

Acht Meilen später

Samstag, September 5th, 2009

Wenn man seit den Achtzigern die Kommerzialisierung von Hip-Hop miterlebt, denkt man eigentlich, dass man nicht mehr überrascht werden kann. Schon mal NetApp gehört? Nö? Datenspeicherung und Datenmanagements? Ha. Das sind die Bereiche in denen sich die ganzen Computerfreaks tummeln. Oder Nerds, wie man heutzutage sagt. Also wirklich coole Socken. Im wahrsten Sinne des Wortes. Marketingmäßig gibt das also nicht viel her. Was macht man da?

Wie kommt man auf so eine Idee? Man verwurstet einfach einen sehr erfolgreichen Hip-Hop-Film mit einem sehr erfolgreichen MC:

Liegt natürlich meilenweit auseinander. Aber jeder hat mal klein angefangen. Auch Eminem.

(Via Cashmüller)