Einträge für Kategorie ‘Video’

Beziehungsbewältigung à la Österreich

Mittwoch, September 23rd, 2009

Heute geht es bezüglich Sprachunterricht noch ein Stück weiter runter. Kombiniert mit einer Erfolgsgeschichte im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen, können deutsche Hip-Hopper von Österreichern doch noch so einiges lernen:

(Via Blogrebellen)

Fremdsprachen lernen mit Doppel D

Montag, September 7th, 2009

Eine gute Gelegenheit für Menschen oberhalb des Weißwurstäquator sich mit der Kultur des Nachbarstaates Bayern auseinander zu setzen. Von Hipster-Rap (gibts das wirklich?) -Anleihen

bis zum obligatorischen Lied für die Mutter:

Eine humorvolle Reise durch die verschiedenen Stile des Hip-Hops.

Mehr gibts auf der Myspace-Seite und demnächst als Album.

(Via Herr Merkt)

Acht Meilen später

Samstag, September 5th, 2009

Wenn man seit den Achtzigern die Kommerzialisierung von Hip-Hop miterlebt, denkt man eigentlich, dass man nicht mehr überrascht werden kann. Schon mal NetApp gehört? Nö? Datenspeicherung und Datenmanagements? Ha. Das sind die Bereiche in denen sich die ganzen Computerfreaks tummeln. Oder Nerds, wie man heutzutage sagt. Also wirklich coole Socken. Im wahrsten Sinne des Wortes. Marketingmäßig gibt das also nicht viel her. Was macht man da?

Wie kommt man auf so eine Idee? Man verwurstet einfach einen sehr erfolgreichen Hip-Hop-Film mit einem sehr erfolgreichen MC:

Liegt natürlich meilenweit auseinander. Aber jeder hat mal klein angefangen. Auch Eminem.

(Via Cashmüller)

Darauf drink ich einen Tee!

Dienstag, Juni 30th, 2009

Mr. Richman sendete mir einen netten Hinweis zu Cup Of Brown Joy von Elemental. Und just bin ich gespannt, wie die LP Rebel Without Applause sein würde. Alleine die Liednamen lassen so einiges erahnen!

Achtung vor dem Anhören. Britischer Humor und Akzent :o)

Als es noch kein Turntablism gab…

Donnerstag, Juni 11th, 2009

… und die meisten DJs auf der DMC noch wilde Akrobatik machten. Da war Christian Marclay mit vier Plattenspielern unterwegs und machte was ganz eigenes:

Das war 1989 und der Kerl hat wesentlich mehr gemacht, als einfach nur einen Megamix mit ein bisschen Kratzen.

Wenn mal der Plattenspieler streikt

Mittwoch, April 29th, 2009

Nette Spielerei für das iPhone:

(Via fscklog)

Überraschung! Essiggurken jetzt mit LSD

Freitag, April 17th, 2009

Und als Nachtisch gibt es Erdbeeren. Die schmecken zwar nicht ganz so gut wie die Essiggurken, aber sind aus dem selben Kochbuch.

Wenn man dem Drummer die Show stiehlt…

Donnerstag, März 12th, 2009

… – und das auch noch mit seinem eigenen Schlagzeug – dann heißt man vielleicht Stevie Wonder und ist blind.

Das Stevie Wonder ab und zu Auto gefahren sein soll, habe ich schon gehört. Aber das der Gute auch noch solche Durmsolos hinlegt.

(Via Testspiel)

Wax Tailor sagen, wo sie ihr Herz haben

Freitag, Februar 20th, 2009

Es ist ja gar nicht so schlimm, wenn man mal etwas verpasst. Manchmal macht es ja noch mehr Spaß, wenn man dann darüber stolpert. Oder gestolpert wird. Steffen hatte großes Mitleid und empfahl mir mal, bei Wax Tailor reinzuhorchen. Where My Hearts At hat mich doch neugierig gemacht und ich werde mal schauen, ob es sich gelohnt hat, die bisherigen Veröffentlichen zu übersehen.

Tanzstunde mit James Brown

Donnerstag, Februar 19th, 2009

Die Videowoche schlecht hin. Andere schauen Fernsehen zum Abschalten, ich stöbere in meiner Linksammlung. Das mich jemand wie James Brown nach so vielen Jahren immer noch überrascht, hätte ich nicht gedacht. Ich weiß leider nicht wie alt das Video ist, dürfte irgendwann Siebziger gewesen sein. Man beachte den Robot im Video.