Christmas Rap

Das beeindruckte mich damals. Eine Platte nur mit Weihnachts-Hip-Hop-Liedern. Neben Run DMC mit Christmas in Hollis sind dort noch ein paar andere bekannte Namen zu finden wie Dana Dane, Spyder D und Derek B. In meinen jungen Jahren damals viel es mir nicht auf, aber im Nachhinein sieht man ganz klar, dass das Ding ein Konzeptalbum von Profile war. Hatten alle Künstler auf der Scheibe doch irgendwie damals mit Profile zu tun.

Insgesamt merkt man schon ein bisschen, dass da scheinbar Weihnachtslieder gemacht werden mussten. Aber das war die Zeit, in der Hip-Hop zum Sprung in den Mainstream ansetzte. Und ohne diesen würden viele immer noch nichts von dieser Kultur gehört haben. Das ist jetzt keine Entschuldigung, dass die Lieder teilweise etwas dünn sind. Aber es hilft ein bisschen zu verstehen, wie so Dinger zu Stande gekommen sind.

Welches Lied neben Christmas in Hollis ich mir immernoch anhören kann ist Sweet Tee mit Let The Jingle Bells Rock:

Ein Kommentar zu “Christmas Rap”

  1. jenny schrieb:

    ich finde die cd auch voll gut weil weihnachtslieder sind normalerweise total langwillig aber diese cd macht es lustig den rap und hip hop ist echt einfach nur toll

Deine Meinung dazu